Mit dem Rad durch Fuerteventura

Für Radfahrer bietet die kanarische Insel Fuerteventura zahlreiche Möglichkeiten für eine Radtour. Radwege finden sich um die größeren Touristenressorts herum und sind durch ihre Asphaltierung auch sehr gut befahrbar. Kilometerlange Landstraßen, etwas mehr außerhalb, bieten sich auch für Begeisterte Mountainbike- Fahrer an.

Auf der Insel werden gleich mehrere Radveranstaltungen angeboten, so findet beispielsweise im Februar der „Fuerte Bike Marathon“ statt, der sich über eine 86 Kilometer lange Route erstreckt. Anfang Dezember findet dann in Corralejo die „Marcha Cicloturista“ statt. Die Krebsorganisation „Investigación del Cáncer“ vom Instituto Canaria möchten so der Bevölkerung bewusst machen, wie wichtig es ist, Sport zu treiben und Übergewicht zu vermeiden. Übergewicht erhöht das Risiko an Krebs zu erkranken, deutlich. Die Veranstaltung ist neben einer sportlichen Feierlichkeit auch eine Hommage an die verstorbene Pilar Cabrera, trotz ihrer schweren Krankheit kämpfte sie unermüdlich weiter, um der Bevölkerung das heutige Krebsproblem bewusst zu machen.

Ideal für Mountainbiker, Gemütliche Fahrer und Kinder

Die Teilnehmer dieser Veranstaltung fahren eine 50 Kilometer lange Strecke mit Zwischenstopps in Caldereta und La Olivia. Somit ist die Tour genau das Richtige für Outdoor- Begeisterte. Zum ersten Mal wurde die Veranstaltung 2004 ausgetragen und ist in den darauf folgenden Jahren von der Anzahl der Teilnehmer her, stetig gewachsen. Die Organisation ist hervorragend und für das Wohl der Teilnehmer überall gesorgt. Für diejenigen, die fürchten, dass sie die Etappen nicht schaffen werden, fährt sogar ein Bus. Die Fahrräder werden dann mit einem Laster ab der zweiten, bis zur dritten Etappe mitgenommen. Eine komplette Inseltour bietet sich auf Fuerteventura natürlich auch an, gute Fahrer können innerhalb von zwei Wochen etwa 600 Kilometer zurücklegen. Die vierzehn beliebtesten Routen für eine Radtour, wurden Ende 2011 sogar ausgebaut und verschönert. Zusätzliche Info- Tafeln wurden aufgestellt, die auf Streckenlänge, Dauer, Flora & Fauna, Schwierigkeitsgrad der Strecke und Sehenswürdigkeiten hinweist. Insgesamt können Radfahrer 34 Radrouten auf der Insel nutzen um die Natur zu entdecken, dabei gibt’s es auch ideale Strecken um mit Kindern Rad zu fahren. Insgesamt lässt 225 Kilometer Gesamtlänge des Radstreckennetzes, keine Wünsche mehr offen. Fernab des Massentourismus lässt sich so die Insel, mit seiner atemberaubenden Natur, alternativ mit dem Fahrrad entdecken. Mountainbike- Begeisterte werden hier voll auf ihre Kosten kommen und durch unvergessliche Landschaftseindrücke ausreichend entschädigt.